starwars banner prince banner
goc D Banner 448x207 Quinnie paddington
Original TitelLet's be Frank
Dauer53
Zutritt16 J
CastAndrew Mackay, Lorne Baring, Jimmy 'The Bee' Bennett, Mar del Corral, Cokey Falkow, John Florence, Abigail Hamilton, Madalina Bellariu Ion
RegiePeter Hamblin
GenreSport
Produktion 2016 Südafrika
VerleihNouvague

Nouvague Events präsentiert die Premierentour des preisgekrönten neuen Films von Regisseur Peter Hamblin, der seine Weltpremiere beim renomierten Filmfestival de San Sebastián 2016 feierte.

Wer ist Frank Solomon? Aus dieser scheinbar einfachen Frage entsteht in LET’S BE FRANK ein abgefahrener Mix aus Realität und Fiktion, so bildgewaltig, lustig und skurril als hätte Wes Anderson Regie geführt. Der südafrikanische Big-Wave-Surfer Frank Solomon gehört zu der kleinen internationalen Crew, die bei jedem Jahrhundert-Swell im Wasser ist. Egal ob in Südafrika, Irland, Mexiko oder Hawaii. Doch so schnell wie er auftaucht, so schnell ist er auch wieder verschwunden. Das hinterlässt Fragezeichen: Wie muss man sich das Leben eines Underground-Chargers vorstellen? Glamourös? Abgefuckt? In Solomons Fall bestimmen Gerüchte über Affären, Drogendeals und Bare-Knuckle-Fights das Bild. Doch ist da etwas dran? Oder sind das Finten, die der Typ selbst legt? Auf der Suche nach der (doppelbödigen) Wahrheit folgt der Film Solomon rund um den Globus: Kapstadt, Arizona, Puerto Escondido, Oahu und ein herrschaftliches, britisches Schloss sind die perfekten Backdrops für diese Requisiten- und Ausstattungs-Orgie. Stylishe Karren, perfekt sitzende Anzüge, heiße Girls und herrschaftliche Anwesen werden gemixt mit den krassesten Landschafts- und Wellenaufnahmen. Denn Regisseur Peter Hamblin gibt kreativ Vollgas und inszeniert das undurchschaubare Leben Solomons als James-Bond-Hommage à la Tarantino oder Wes Anderson.

Vorfilme:
BRUCE GOLD (ZAF, 2016. R: Anders Melchior. 10 Min.)
CONTRAST (DK, 2016. R: Jan Laumark. 7 Min.)